Infektionsschutz in unseren KiTas

Zuletzt aktualisiert: 10.06.2020; 17:00 Uhr

Seit dem 8. Juni sind wir in unseren drei Einrichtungen zum eingeschränkten Regelbetrieb zurückgekehrt, d.h. die Kinder erhalten eine um jeweils 10 Wochenstunden reduzierte Betreuung in unseren Einrichtungen bei ansonsten weitgehender Rückkehr zur Normalität. Die Hygieneauflagen sind gleichwohl weiterhin zu beachten (siehe unten). Diese Regelung gilt nach gegenwärtigem Stand bis zum 31. August 2020.
Die Fragen und Antworten des Landesministeriums zu allen relevanten Fragen finden Sie hier hinterlegt.
Die Spielgruppe „Tenter Rotznasen“ muss nach Vorgabe des Landes leider weiterhin geschlossen bleiben.

———-

Hygienemaßnahmen: Wir bitten wir zum gegenseitigen Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen darum, beim Bringen und Abholen der Kinder Mund und Nase zu bedecken bzw. eine entsprechende Maske zu tragen, die Hände beim Betreten der Einrichtung zu desinfizieren und die nach wie vor geltenden Abstandsregeln einzuhalten! Vielen Dank!

———-

Essensgeld: Da die Kinder in der betreffenden Zeit natürlich auch keine Mahlzeiten in den Einrichtungen erhalten, haben wir die Verwaltung angewiesen, auf den Einzug des Essensgeldes für die Monate April bis Juni zu verzichten. Für Kinder, die in dieser Zeit in der Einrichtung betreut werden und dort auch Essen bekommen, werden wir eine rückwirkende Abrechnung veranlassen.

———-

Für sonstige Rückfragen stehen Ihnen die Leiterinnen oder auch ich selbst gerne zur Verfügung. Bitte schauen Sie regelmäßig auf dieser Seite nach, ob sich ggf. weitere Maßnahmen ergeben oder Vorschriften verändert haben.

———-

Vielen Dank für Ihr Verständnis und alles Gute Ihnen und Ihren Familien,
Pfr. Dr. Volker Lubinetzki, Vorsitzender des Kindergartenausschusses
Tel: 02196-9093692; Mail: volker.lubinetzki@ekwk.de