Herzlich willkommen!

Wir wünschen allen, die auf unserer Seite vorbeischauen, ein gesegnetes Osterfest und schöne Feiertage!


 

Information aus dem Presbyterium – Verkauf des Alten Pastorats Burg

Das Presbyterium unserer Kirchengemeinde hat beschlossen, das Alte Pastorat in der Müngstener Straße in Burg zu verkaufen, um von dem Erlös Renovierungs- und modernisierungsarbeiten in der Sakristei der Kirche vorzunehmen.

Wenn Sie Interesse am Kauf haben, wenden Sie sich an unseren Finanzkirchmeister, Herrn Günter Tritscher, Tel. 02196-2177.

 


Nachrichten aus dem Presbyterium vom 5. April 2019

Superintendent Hartmut Demski hält die Andacht zum Monatsspruch April.

Presbyterium beschließt nach eingehender Aussprache mit Beratung durch den Orgelsachverständigen der Landeskirche die Erweiterung des Orgelprojektes in der Stadtkirche und einen maximalen Kostenrahmen von 250.000 Euro.

Der Kreissynodalvorstand informiert das Presbyterium über die in der 2. Jahreshälfte vorgesehene Visitation der Gemeinde in vier Arbeitsbereichen.

Presbyterium befürwortet die Anstellungsfähigkeit von Pfarrerin Sabrina Frackenpohl-Koberski und nimmt die Wahlberatung für die Pfarrstelle Tente zur Kenntnis. Damit kann der Wahlgottesdienst nun am 30. August um 18 Uhr in Tente stattfinden.

Nach zehn Jahren in einer Pfarrstelle sieht die Landeskirche ein Gespräch zur Personalentwicklung vor. Den Bericht zum so genannten „Zehn-Jahres-Gespräch“ von Pfarrerin Almuth Conrad und das Protokoll Gespräch darüber nimmt das Presbyterium stimmend zur Kenntnis. Es dankt Pfr. Conrad für ihre gewissenhafte und zuverlässige Arbeit, ihr hohes Engagement und ihre Flexibilität in den zehn Jahren ihres Dienstes in unserer Gemeinde.

 

Presbyterium nimmt erfreut einen Eintritt und in großer Betroffenheit sieben Austritte zur Kenntnis.

Rückfragen an Pfarrerin Almuth Conrad, Vorsitzende des Presbyteriums, Tel. 2177

 

 

_______________________________________________________________________

 

Tenter Kinderfrühstück

Jeweils um 10:15 Uhr in Tente
Termine sind:

  • 26. Mai
  • 16. Juni

 

 

 

 


 

Das neue Freizeitheft unserer Jugendarbeit ist da.

 

CVJM Freizeitheft 2019

 

Prall gefüllt mit vielen Angeboten: Pfingstzeltlager, Teencamp, Schwedenfreizeit, Kinderfreizeit in den Herbstferien.
Erhältlich ist das Heft in den Gemeindehäusern und im Gemeindebüro.

.


FSJ-Stellen in Hünger und in Tente

Die CVJMs Hünger und Tente bieten für das Jahr 2019/20 wieder jeweils eine FSJ-Stelle an; den Ausschreibungstext finden Sie hier.

.


Café International

Willkommen in Wermelskirchen“, die Initiative von Christen für Flüchtlinge und Asylsuchende, lädt an jedem Donnerstag ab 19.15 Uhr ein zum „Café International“ in der Jugendetage des Gemeindehauses Markt. Alle Interessierten sind dabei willkommen.

Das Café International hat sich zum zentralen Treffpunkt der Initiative „Willkommen in Wermelskirchen“ entwickelt. Hier werden Kontakte geknüpft, Hilfen vermittelt, Probleme besprochen. Oder man ist einfach beisammen und pflegt den Austausch in der eigenen Sprache und über die Sprachgrenzen hinweg. Wer sich über die Initiative informieren möchte, findet im Café International rasch einen Zugang.

.


Spendenaktion für die Stadtkirchenorgel
Seit gut zwei Jahren läuft nun die Spendenaktion, an der man sich durch Einzelspenden und Orgel-Patenschaften beteiligen kann. Alle Informationen finden Sie dazu auf der eigenen Homepage www.wir-fuer-ekwk.de
In der Stadtkirche steht rechts am Eingang eine große Orgelpfeife, an der man den aktuellen Spendenstand ablesen kann. Mittlerweile hat das Spendenbarometer die 55.000 Euro-Marke deutlich überschritten!
Weitere Aktionen werden folgen. Informieren Sie sich! Machen Sie mit!

 


Ein Service für Schwerhörige

Induktionsschleife in der Stadtkirche

Auch Menschen mit Hörbeeinträchtigung können dank der Induktionsschleife in unserer Stadtkirche dem Gottesdienst folgen. Wer sein Hörgerät auf induktiven Empfang umstellen kann, sollte dies in der Kirche ausprobieren. Dazu muss man im Mittelschiff der Kirche Platz nehmen, nicht jedoch in den ersten drei Reihen. In den mittleren Reihen ist der Empfang am besten.

Der Vorteil der induktiven Tonübermittlung liegt darin, dass das Hörgerät den Nachhall in der Kirche nicht mit überträgt. Man hört das gesprochene Wort also unmittelbar so, wie es in das Mikrofon gesprochen wird.

Da jedes Hörvermögen verschieden ist, muss man individuell ausprobieren, mit welchem Übertragungsweg und an welchem Sitzplatz man am besten hören kann. Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an unseren Küstern oder den/die diensthabende/n Pfarrer/in.


Stadtkirchenbesichtigungen und Turmbesteigungen

Altes Dachdeckerzeichen im Kirchturm

Altes Dachdeckerzeichen im Kirchturm

Unsere Stadtkirche – ein altehrwürdiges Gebäude mit einer interessanten Geschichte.

Das Gebäude, der Glockenturm, Taufstein, Orgel und Michaelskapelle haben viel zu erzählen. Im Jahr 2014 feierte die „Neue Stadtkirche Wermelskirchen“ ihren 175. Geburtstag am 31. Oktober, dem Reformationstag.

Sollten Sie Interesse an einer Besteigung des Kirchturms mit wunderbarem Ausblick über Wermelskirchen und das Bergische Land haben, wenden Sie sich bitte an Pfr. Volker Lubinetzki. Gegen eine Spende zum Erhalt der Kirche können Sie mit ihm einen Termin (auch für Kleingruppen) vereinbaren.

Wir würden uns freuen, Sie in unserer Stadtkirche begrüßen zu dürfen.


Wir sind eine Kirchengemeinde im Evangelischen Kirchenkreis Lennep innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland. Zu uns gehören rund 9.500 Gemeindemitglieder.

Bitte informieren Sie sich über uns. Wenn Sie Kommentare oder Rückfragen haben oder auf dieser Seite einen Fehler entdeckt haben, schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Unter „Aktuelles“ finden Sie Termine, Nachrichten, Presseartikel sowie die aktuelle Ausgabe unseres Gemeindebriefes, der viermal im Jahr erscheint.

Ihr Pfr. Volker Lubinetzki.