Herzlich willkommen!

 

Öffnungszeiten Gemeindebüro

Es gelten wieder die normalen Öffnungszeiten unseres Gemeindebüros:

Telefonisch und per Mail sind wir erreichbar:

Di bis Fr            9 – 12 Uhr

Tel: 02196-7290060; Mail: sylvia.becher@kklennep.de

Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr sind:

Di                      14 – 17 Uhr

Mi und Do         9 – 12 Uhr

Achtung: Am Donnerstag, dem 6. Oktober, schließt das Gemeindebüro aus betrieblichen Gründen bereits um 11.30 Uhr!
Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie das Bedürfnis dazu haben! Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter der Rubrik “Pfarrbezirke”.

 


Erntedank in Wermelskirchen

Am Erntedankwochenende finden in unserer Gemeinde die folgenden Gottesdienste statt:

Samstag, 1.10., 18.00 Uhr: Gottesdienst mit gemeinsamem Essen in der Burger Kirche (Pfarrerin Conrad)

Sonntag, 2.10., 9.45 Uhr: Gottesdienst mit Taufe in Eipringhausen (Pfarrer Jetter)

Sonntag, 2.10., 10.15 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl in der Stadtkirche (Pfarrer Lubinetzki)

Sonntag, 2.10., 10.15 Uhr: Familiengottesdienst in der Kirche Hünger (Pfarrerin Conrad) mit anschließendem Trödel, Action für Kinder und Suppe, Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus

Sonntag, 2.10., 10.15 Uhr: Kirche für Kleine und Große in Tente mit dem Johanniter-Waldkindergarten und anschließendem Grillen (Pfarrerin Frackenpohl-Koberski)

Für die Gottesdienste in Eipringhausen, Tente, Hünger und in der Stadtkirche gilt: Gaben zum Erntedank (Obst, Gemüse, Konserven u.ä.) können am Sonntag zum Gottesdienst mitgebracht werden; sie werden nach dem Gottesdienst an die Tafel in Wermelskirchen gespendet!

 

 


Freizeiten und Gruppenangebote des CVJM


Weihnachten kommt immer so plötzlich…

Wer Spaß am Mitsingen hat und sich schon langsam auf Weihnachten freut, meldet sich bei Pfarrerin Sabrina Frackenpohl-Koberski


Taizé-Gebete in der Burger Kirche

Die Burger Kirche ist der ideale Ort für Spiritualität und Besinnung. Als “Hochwasserkirche im Bau” zeugt sie von Geschichte und Wandel, Zerstörung und Wiederaufbau. Und in allem: von der bleibenden Gegenwart und Güte Gottes in der Welt.

In drei Taizé-Gebeten in den Sommermonaten wollen wir zur Ruhe kommen und Gottes Nähe spüren.

 


Coronaschutzmaßnahmen zu Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen

Aktuell gibt es für Veranstaltungen in unseren Kirchen und Gemeindehäusern keine Auflagen mehr; in Einzelfällen (große Gottesdienste / Konzerte o.ä.) kann eine Sonderregelung erlassen werden!

 


 

Spendenmöglichkeit für die Opfer des Krieges in der Ukraine

Über die Katastrophenhilfe der Diakonie ist eine schnelle und unkomplizierte Unterstützung der Notleidenden und Opfer der militärischen Aggression möglich: https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/spenden.php

Wir legen diesen Spendenaufruf nachdrücklich ans Herz!


 

Aktuelles aus Unterburg:

 

 

 

Die Burger Kirche soll zu einem bunten, vielfältigen kirchlich-kulturellen Ort werden. Wenn Sie sich mit Ideen oder praktischer Mithilfe einbringen möchten, freuen wir uns!

———-

Aus der Kirche Unterburg gibt es nun drei eindrucksvolle Panoramaaufnahmen (zur Verfügung gestellt von dem Fotografen Roland Rossner), die die unterschiedlichen Stadien der Beschädigung und des Arbeitsfortschrittes dokumentieren. Sie finden die 3D-Panoramen links unter der Rubrik “Nachrichten”!

———-

Das Spendenkonto steht weiterhin zur Verfügung:

Spendenkonto DE83 3405 1570 0000 1002 71

Stadtsparkasse Wermelskirchen BIC: WELADED1WMK

Stichwort: Hochwasserhilfe Unterburg

———-

Kinderkirche nun abwechselnd in der Kirche Burg und im Gemeindezentrum Markt

“Lasst die Kinder zu mir kommen…”

 
Da das Gemeindehaus Burg leider nicht mehr zur Verfügung steht, haben sich unsere Kindergottesdienstteams zusammengesetzt und laden die Kinder aus Burg zukünftig zur Kinderkirche abwechselnd ins Gemeindehaus Markt und in die Kirche Burg ein! Zusammen mit Kindern aus den Stadtbezirken wollen wir Andacht feiern, spielen, basteln, singen und gemeinsam Mittagessen. Herzliche Einladung an alle Familien!
 

 

In Sachen Stadtkirchenorgel

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung am 29.10.2021 dem Finanzierungsvorschlag des Orgel-Arbeitskreises zugestimmt. Damit kann die inzwischen erfolgte Preissteigerung von ca. 94.000 € aufgefangen werden. Die Mehrkosten werden anteilig durch Einzelspenden, Erlöse des Fundraising-Teams sowie der Kirchengemeinde getragen. Alle weiteren nötigen formalen Vorgänge können nun in die Wege geleitet werden, damit der Bau der Stadtkirchenorgel zügig beginnen kann. Für alle ist damit die Hoffnung verbunden, dass in absehbarer Zeit die restaurierte und erweiterte Stadtkirchenorgel zur Freude vieler wieder erklingen wird.
Pfr. Manfred Jetter, Vorsitzender des Presbyteriums


 

Gemeindebrief jetzt klimaneutral

Unser Gemeindebrief ist seit neuestem nicht nur FSC-zertifiziert, sondern auch klimaneutral. Mit einer CO2-Abgabe unterstützen wir das Projekt “Kochtaschen für Kamerun”. Das hilft nicht nur dem Weltklima, sondern auch den Frauen und Kindern vor Ort.

Was genau es damit auf sich hat, erfahren Sie hier!