Herzlich willkommen!

Diese Hoffnungsbanner (gestaltet von Gabriele Dyk aus Wermelskirchen) hängen derzeit nicht nur in Wermelskirchen, sondern in allen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Lennep von Lüttringhausen bis Hilgen-Neuenhaus und von Unterburg bis Radevormwald!


Coronaschutzmaßnahmen zu Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen

Zur Zeit gelten folgende Hygieneauflagen (Stand 26.11.2021):

Gottesdienste:

  • 3G-Kontrolle vor Zutritt in die Kirchen und Gemeindehäuser (geimpft, genesen, getestet – bitte Nachweise mitbringen! Ein Selbsttest reicht nicht aus, es muss ein höchstens 24h alter zertifizierter Schnelltest oder PCR-Test sein; Genesungsnachweise nicht älter als 6 Monate)
  • Maskenpflicht 
  • Bei Gottesdiensten im Freien entfällt die Maskenpflicht, sobald Sie sich an Ihrem Platz niedergelassen haben
  • Heiligabend: Im Gemeindehaus Tente und in der Stadtkirche muss sich für die Gottesdienste angemeldet werden. Für Tente ist dies schon möglich: termine.ekir.de/kalender Für die Stadtkirche wird dies ab 14.12. freigeschaltet. Nähere Infos folgen.

Bildungsveranstaltungen, Gremien- und Jugendarbeit:

  • 3G
  • Kinder bis 16 J. gelten durch die Schulen als getestet

Gemeindekreise, Aufführungen, Freizeitangebote:

  • 2G
  • Kontrolle erfolgt durch die Gruppenleiter*innen

Die Videogottesdienste aus unserer Gemeinde finden Sie auf dem YouTube Kanal “Evangelische Kirchengemeinde Wermelskirchen” und weiterhin hier auf ekwk sowie über das Menüband “Gottesdienst”.

Ankündigung: An Heiligabend wird es zwei zusätzliche Videoangebote aus der Stadtkirche geben (Familiengottesdienst und Christvesper) sowie einen Audiogottesdienst aus der Kirche Hünger.

Audiogottesdienste aus dem Hünger können Sie unter diesem Link abrufen sowie unter “Gottesdienst”.

Neu: Die Reihe “Mein Lieblingskirchenlied” als Podcast unter diesem Link bzw. oben im Hauptmenü unter “Kirchenmusik”.


PopUp-Musik-Adventskalender der Wermels-KIRCHEN

Zehn christliche Gemeinden und Verbände laden herzlich ein zum 2. musikalischen Advents-kalender in Wermelskirchen. Seit dem 1. Advent liegen in den beteiligten Gemeinden, aber auch in vielen Geschäften und Institutionen in Wermelskirchen, Dhünn und Dabringhausen Adventskalender zum Mitnehmen aus.

Hinter den 24 Türchen verbergen sich vielfältige Aktionen für Jung und Alt an den unterschiedlichsten Orten in ganz Wermelskirchen: Musik und Geschichten, Chöre und Instrumentalisten, zum Zuhören und Mitsingen. Alle Aktionen finden draußen unter Beachtung der gültigen Coronaschutzverordnung statt (2G).

Die Eröffnung findet statt am 1. Dezember um 18.00 Uhr vor dem kath. Pfarrzentrum St. Michael mit dem Jungen Chor MiCaDo.

Alle weiteren Veranstaltungen auch unter www.wermels-kirchen.de


Heiligabend-Gottesdienst mit Präses Dr. Thorsten Latzel in Unterburg

24.12.21 um 18.00 Uhr in der Unterburger Kirche

Präses der Ev. Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel, und Pfarrerin Anke Schäfer

Nachdem sich der Präses am 12. September bei einem Besuch in Unterburg über die Situation nach dem Hochwasser informiert hat (Video des Besuchs hier und ab Min. 21:50 auch hier: Besuch in den Flutgebieten), möchte er als Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts mit uns Weihnachten feiern.

Darum herzliche Einladung nach Unterburg an Heiligabend!


Neuanfang nach dem Hochwasser in der Kirche Unterburg

Die Burger Kirche soll zu einem bunten, vielfältigen kirchlich-kulturellen Ort werden. Wenn Sie sich mit Ideen oder praktischer Mithilfe einbringen möchten, freuen wir uns!

 


Neuigkeiten in Sachen Stadtkirchenorgel – aktualisiert

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung am 29.10.2021 dem Finanzierungsvorschlag des Orgel-Arbeitskreises zugestimmt. Damit kann die inzwischen erfolgte Preissteigerung von ca. 94.000 € aufgefangen werden. Die Mehrkosten werden anteilig durch Einzelspenden, Erlöse des Fundraising-Teams sowie der Kirchengemeinde getragen. Alle weiteren nötigen formalen Vorgänge können nun in die Wege geleitet werden, damit der Bau der Stadtkirchenorgel zügig beginnen kann. Für alle ist damit die Hoffnung verbunden, dass in absehbarer Zeit die restaurierte und erweiterte Stadtkirchenorgel zur Freude vieler wieder erklingen wird.
Pfr. Manfred Jetter, Vorsitzender des Presbyteriums


Kinderkirche nun abwechselnd in der Kirche Burg und im Gemeindezentrum Markt

“Lasst die Kinder zu mir kommen…”

Nächster Termin: 18. Dezember 2021, 11:00 – 13:30 Uhr, Gemeindehaus Markt

Das Gemeindehaus Burg steht leider nicht mehr zur Verfügung. Darum haben sich beide Teams zusammengesetzt und laden die Kinder aus Burg zukünftig zur Kinderkirche abwechselnd ins Gemeindehaus Markt und in die Kirche Burg ein! Zusammen mit Kindern aus den Stadtbezirken wollen wir Andacht feiern, spielen, basteln, singen und gemeinsam Mittagessen. Herzliche Einladung an alle Familien!


Zur aktuellen Situation in Unterburg

Zum zweiten Mal erhielten wir tatkräftige Unterstützung aus der Ev. Kirchengemeinde Halle/Westf.: Nachdem am 11.09.21 bereits ein 10-köpfiger Helfertrupp in der Kirche den feuchten Putz von den Wänden gestemmt hatte, waren nun in den Herbstferien ca. 20 Personen zu einer “Baufreizeit” zu Gast. Eine ganze Woche lang packten sie in der Kirche mit an und verlegten einen provisorischen Holzboden, der die Kirche wieder für Veranstaltungen und Gottesdienste nutzbar macht. Auch im Gemeindehaus, in der Diakoniestation und auf dem Außengelände waren sie im Einsatz. Wir sind begeistert und bedanken uns ganz herzlich!

Danke auch allen Unterstützern hier vor Ort (Tatkraft, Verpflegung, Vorbereitung). Fotos gibt´s hier.


Erster Wermels-Kirchen-Tag – ein großer Erfolg

Musik, Gespräch und Abenteuer: Neun christliche Gemeinden luden am 8. und 9. Oktober zum ersten WERMELS-KIRCHEN-TAG auf das alte Rhombus-Gelände ein. Die zwei Tage voller Musik, Spiel und Spaß für Kinder, Räume zur Begegnung und zum Kennenlernen, gemeinsamem Essen und Gottesdienst feiern waren ein großer Erfolg, auf den alle Beteiligten erfüllt und zufrieden zurückschauen.

Ein herzlicher Dank an alle Helfenden! Einen ausführlichen Pressebericht gibt es hier zu lesen.  


Öffnungszeiten Gemeindebüro

Ab sofort gelten für unser Gemeindebüro wieder die folgenden Öffnungszeiten:

Dienstag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, sowie Mittwoch und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Dienstag und Freitag ist das Büro von 9 – 12 Uhr nur telefonisch und per Mail erreichbar.

Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie das Bedürfnis dazu haben! Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter der Rubrik “Pfarrbezirke”.

Hochwasserhilfe Unterburg

Das Hochwasser am 14./15. Juli hat auch unsere Gemeinde betroffen, vor allem die Häuser und Menschen an Eschbach und Wupper. Das Gemeindehaus in Unterburg stand bis ins Erdgeschoss 1,20 m tief unter Wasser, in der Kirche selbst reichte das Wasser bis über die Sitzbänke und hat durch seine Wucht die Bänke und anderes Inventar verschoben und erhebliche Schäden hervorgerufen. Kirche und Gemeindehaus sind bis auf Weiteres unbenutzbar.

Wir haben zur schnellen und unbürokratischen Hilfe für die Betroffenen in Unterburg über die Gemeinde ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet, das von Bewohnerinnen in Unterburg und uns gemeinsam und bestimmungsgemäß verwendet wird. Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Spendenkonto DE83 3405 1570 0000 1002 71

Stadtsparkasse Wermelskirchen BIC: WELADED1WMK

Stichwort: Hochwasserhilfe Unterburg

Wichtig: Die Spenden kommen nur direkt betroffenen Menschen in Unterburg zugute, unabhängig von Konfession und Zugehörigkeit. Damit finanzieren wir nicht den Wiederaufbau von Kirche und Gemeindehaus.

Siehe hierzu auch den Zeitungsartikel zur Situation der Tagespflege in Unterburg!

Auch eine Seelsorgenummer haben wir eingerichtet: 02191-9681-777 über die eine Pfarrerin oder ein Pfarrer unserer Gemeinde erreichbar ist. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit an Pfarrerin Almuth Conrad wenden (Tel.: 02196/2177).


Gemeindebrief jetzt klimaneutral

Unser Gemeindebrief ist seit neuestem nicht nur FSC-zertifiziert, sondern auch klimaneutral. Mit einer CO2-Abgabe unterstützen wir das Projekt “Kochtaschen für Kamerun”. Das hilft nicht nur dem Weltklima, sondern auch den Frauen und Kindern vor Ort.

Was genau es damit auf sich hat, erfahren Sie hier!


Klingelbeutel online – Spenden weiterhin digital möglich

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, auf dem online-Spendenportal der Rheinischen Kirche Spenden zu tätigen und Kollektenzwecke zu unterstützen, die durch die ganzen letzten Monate hindurch deutliche Einbußen zu verzeichnen hatten. Wir weisen gerne und nachdrücklich auf diese Möglichkeit hin und legen Sie Ihnen ans Herz!


Neue Straßenzuordnung Bezirke Ost und Nord

Im Zusammenhang des Eintrittes von Pfr. Hartmut Demski in den Ruhestand und der damit wegfallenden ¼ Pfarrstelle im Pfarrbezirk Ost wurde laut Presbyteriumsbeschluss vom 20.09.2019 an der Nahtstelle zwischen den Pfarrbezirken Ost und Nord eine kleine Veränderung in der Straßenzuordnung vorgenommen. So soll die Gemeindegliederzahl weiterhin paritätisch zwischen den Bezirken gehalten werden.

Folgende Straßen aus dem Bezirk Ost sind seit 1. Januar 2021 dem Bezirk Nord zugeordnet (die Karte zum Vergrößern anklicken!):

– Bahnhofstraße
– Kreuzstraße
– Obere Remscheider Str.
– Taubengasse
– Thomas-Mann-Straße 1-42

Das hat für Sie, liebe Gemeindeglieder, die in diesen Straßen wohnen, keine direkte Bedeutung. Natürlich können Sie auch weiterhin alle gemeindlichen Veranstaltungen in allen Bezirken besuchen und mitgestalten. Lediglich für die Durchführung von Amtshandlungen (Taufe, Trauung, Beerdigung) hat sich die Zuständigkeit in den genannten Straßen nun zu Pfarrer V. Lubinetzki hin verändert.