Weltgebetstag

Kommt, alles ist bereit! Es ist noch Platz!

Herzliche Einladung zum Weltgebetstag, den wir in großer Gemeinschaft feiern am Freitag, den 1. März 2019
um 15 Uhr im Gemeindehaus Tente (im Anschluss Kaffee, Kuchen und Beisammensein)
und um 19 Uhr in der Kirche Neuschäferhöhe.

Jedes Jahr wird der Weltgebetstag  in einem anderen Land vorbereitet.
Dieses Jahr haben christliche Frauen aus Slowenien für uns das Thema erarbeitet.

Slowenien ist ein kleines Land in Europa mit etwa 2 Millionen Einwohnern. Bis zum Jahr 1991 hat es zu Jugoslawien gehört. Aufgrund der vergleichsweise guten Arbeits- und Studienbedingungen gibt es nach wie vor rege Migrationsströme aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens. Vor Schließung der Balkanroute im März 2016 kamen 99.187 Flüchtlinge und Migrant*innen nach Slowenien, von denen die Mehrheit nach Österreich weiterreiste. Nur 1.308 Personen beantragten Asyl, so dass nur wenige Flüchtlinge in Slowenien leben – gleichwohl hat das Thema in Slowenien einen erheblichen politischen Stellenwert.

Uns  mit allen  Menschen rund  um den Globus an  einen Tisch zu setzen  und Platz zu machen, besonders für die, die sonst niemand im Blick hat – darum soll es gehen im Gottesdienst zum Weltgebetstag.
Im Mittelpunkt steht das Gleichnis vom Festmahl aus LK 14,13-24. Als der Diener loszieht, um den Gästen zu sagen „Kommt, alles ist bereit“, haben sie etwas Besseres  vor. Dann beginnt eine ganz neue Einladungsrunde an die, mit denen keiner rechnet und von denen nichts zu erwarten ist: Arme, Lahme und Blinde.

Obwohl alle kommen dürfen, ist immer noch Platz am Tisch – weil Gottes Gastfreundschaft und Großherzigkeit unser Vorstellungsvermögen übersteigen.

Angestoßen von den Frauen aus Slowenien, möchten wir uns auf den Weg machen, eine Kirche zu werden, in der mehr Platz ist und alle mit am Tisch sitzen. „Kommt, alles ist bereit!“